Dammeh Frauenzentrum, Idlib

Für Frauen ist das Leben in Idlib besonders schwierig – wegen der Armut, wegen der Extremisten, wegen des Krieges. Das Dammeh-Frauenzentrum bietet in dieser schweren Situation solidarische Unterstützung.

Spenden

Frauen in Idlib erleben oft Gewalt und Bedrängnis inner- und außerhalb ihrer Häuser. Die hizba, die islamistische Sittenpolizei, beschimpft und belästigt sie. „All das sorgt für großen psychologischen Druck“, sagt Mumina, die für das Dammeh-Frauenzentrum arbeitet.

Deswegen bieten die AktivistInnen des Zentrums psychosoziale Unterstützung an, helfen den Frauen dabei, das Erlebte zu verarbeiten. Außerdem sensibilisieren sie für politische Themen – regelmäßig finden Diskussionsrunden über Bürger- und Frauenrechte statt. Hinzu kommen politische Workshops und eine Rechtsberatung. Und nicht zuletzt streiten die Frauen für eine gewaltlose Erziehung: Ein besonders großes Problem in der bedrängten Gemeinde.

Adopt a Revolution unterstützt die Arbeit des Dammeh Frauenzentrums und anderer Frauenzentren aus Spendengeldern. Helfen auch Sie mit einer Spende mit, die Arbeit der AktivistInnen zu fördern:

Weitere Projekte: