Gemeinsam gegen Rechts: Zivilgesellschaft verteidigen!

Was haben Oppositionelle aus der ehemaligen DDR und Syrien gemeinsam? Eine ganze Menge! In unserem Projekt “Diktatur, Revolution Demokratie” setzen sie sich gemeinsam für eine selbstbestimmte und starke Zivilgesellschaft, für Demokratie und gegen autoritäre Strukturen in Deutschland ein.

Spenden

Der Ruf nach Freiheit und Demokratie ist nicht nur eine Forderung der syrischen Revolution 2011, sondern auch der damaligen DDR-Bürgerbewegung von 1989. Gleichzeitig bedeutet der zunehmende Einfluss der Rechten in den deutschen Landtagen vor allem eines: Immer mehr Repressionen gegen marginalisierte und Andersdenkende und immer weniger Raum für freie, zivilgesellschaftliche Strukturen. Im Projekt “Repression, Opposition, Revolution – DDR und Syrien” bringt Adopt a Revolution Oppositionelle aus der ehemaligen DDR und Syrien zusammen. Denn so unterschiedlich die Regime, die Revolutionen und ihre Folgen auch sind: Aktivist*innen aus der ehemaligen DDR und aus Syrien verfügen über gemeinsame Erfahrungen. Unser neues Projekt will diese Erfahrungen nutzen. Gemeinsam bilden wir deutsch-syrische Tandems gegen Rechts, die dort aktiv werden, wo die AfD besonders stark und ihr Einfluss in den Parlamenten groß ist. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung. 

Adopt a Revolution unterstützt Oppositionelle aus der ehemaligen DDR und Syrien darin sich gemeinsam für eine selbstbestimmte, starke Zivilgesellschaft, für Demokratie und gegen autoritäre Strukturen in Deutschland stark zu machen. Bitte helfen auch Sie mit einer Spende mit:

Weitere Projekte: