Aus unseren Projekten vom

Unter Beschuss

Mehrere Regionen Syriens wurden während der vergangene Woche das Ziel erbarmungsloser Luftangriffe. Auch drei Partnerorganisationen von Adopt a Revolution sind direkt betroffen.
Pressespiegel vom

»Täglich schaue ich nach Lebenszeichen aus Syrien«

Seit kurzem ist das Gebiet Ost-Ghouta vollständig abgeriegelt, erzählt Sharaf. Bislang konnten die ca. 400.000 Menschen dort über geheime Tunnel versorgt werden. Mit der Organisation "Adopt a Revolution" versucht Sharaf, die Zivilgesellschaft in Erbin und anderen Rebellengebieten zu unterstützen, zum Beispiel, indem sie Schulunterricht möglich machen.
Aus unseren Projekten vom

Erbin: Bildung, die zum Frieden erzieht

Abdulsattar, Aktivist des von Adopt a Revolution unterstützen zivilen Zentrums in Erbin, über Bildungsarbeit im Schatten von Assads Kampfflugzeugen, erfolgreichen Widerstand gegen die Willkür der Rebellen und internationale Solidarität.
Hintergrund vom

„Wir bieten Alternativen – deshalb sind wir Regime und ISIS ein Dorn im Auge“

Im vom Assad-Regime belagerten Yarmouk verübte der "Islamische Staat" Ende Juli einen Mordanschlag auf unseren Partner Abdallah. Der Aktivist überlebte -  wir haben mit ihm über die vielen Bedrohungen von allen Seiten gesprochen, denen jene Oppositionelle ausgesetzt sind, die sich in Syrien für universelle Werte einsetzen.
vom

Initiative aus Hazeh: Der Kampf gegen die Blindgänger

Gesundheitsaufklärung für Kinder - das bedeutet in den östlichen Damaszener Vororten vor allem, auf die Gefahren durch Blindgänger, Bombensplitter oder kontaminiertes Wasser aufmerksam zu machen. Im Krieg braucht es solche Grundkenntnisse, sobald Kinder im Freien spielen. Als ihn ein Lehrer fragte, warum er nicht richtig schreiben könne, begann der Junge…
Pressespiegel vom

Verschiedene Bildungswege, unsichere Energieversorgung

In der letzten Woche wurde der jährlich erscheinende Bericht „Global Trends Report: World at War“ des UN High Commissioner for Refugees (UNHCR), Antonio Guterres, für das Jahr 2014 veröffentlicht. Er dokumentiert, dass im Jahre 2014 7,6 Millionen Binnenvertriebene (Internally Displaced People) in Syrien und 3,88 Millionen syrische Flüchtlinge erfasst wurden…
Pressespiegel vom

Rückschläge für das Regime, neue Verhandlungen

Während die Militäroperationen gegen den Islamischen Staat die US-Regierung laut einem vom Spiegel zitierten Bericht des Verteidigungsministeriums im Durchschnitt täglich ca. 9 Millionen Dollar kosten, sind es diese Woche vor allem syrische Einheiten, die Erfolge gegen den IS verbuchen können. So berichtet die libanesische Zeitung An Nahar von Erfolgen der Rebellen in den…
Pressespiegel vom

Syrien als Exil und das Exil der SyrerInnen – Presseschau 07. Juni 2015

Die Zahl derer, die aus Syrien in die umliegenden Länder geflohen sind, nähert sich stetig der vier Millionen-Marke: Das Flüchtlingshilfswerk der UN, das UNHCR, beziffert die Zahl der syrischen Flüchtlinge aktuell mit 3.980.623. Demgegenüber stehen gerade einmal knapp 254.000 Asylgesuche von SyrerInnen in Europa, davon mehr als die Hälfte seit…
Pressespiegel vom

The Change Project, entscheidende Kämpfe

Während die New York Times vorschlägt, syrische Flüchtlinge von der Tristesse jordanischer, türkischer und libanesischer Flüchtlingslager in die Tristesse der Detroiter Innenstadt zu schicken, um die entvölkerte Industriestadt wiederzubeleben, beklagt sich Gebran Bassil, Außenminister Libanons und damit Vetreter eines Landes, indem tatsächlich bis zu 1,5 Millionen Syrerinnen und Syrer und…
Pressespiegel vom

Soziale Stigmata und der lange Schatten des Konflikts – Presseschau 12. April

Mustafa al-Haj geht für al-Monitor ausführlich auf das Schicksal von AIDS-Patienten in Syrien ein, deren Lebensbedingungen durch den Konflikt erheblich erschwert wurden. Das syrische Gesundheitsministerium ging Ende 2014 von 883 offiziell gemeldeten HIV-Infizierten aus, von denen lediglich 154 SyrerInnen eine kostenlose Behandlung in Anspruch nehmen – die Übrigen können die…