Hintergrund vom

Stimmen aus Ghouta: »Ich bin innerlich zerbrochen«

Das Assad-Regime und Russland setzen ihre Offensive auf Ost-Ghouta unbeirrt fort. Das Violations Documentation Center zählt rund 1.500 Tote allein während der letzten drei Wochen. Nun wurde das Gebiet bei Damaskus in drei Sektoren aufgespalten. Zivile Aktivisten berichten.
Hintergrund vom

Das Leben unter Assads Belagerung

Selbst nach fünf Jahren der Belagerung und Bombardierung hat die Vertrautheit des Todes die Menschen in Ost-Ghouta nicht abgestumpft. Yassin Al-Haj Saleh über das Leben und Sterben in dem belagerten Vorort von Damaskus.
Aus unseren Projekten vom

»Wir kämpfen ums Überleben«

Seit 2013 ist die Region Ost-Ghouta belagert. In den östlichen Vororten von Damaskus leben rund 400.000 Menschen. Während der letzten Monate hat sich die Versorgungslage weiter verschärft. Die Lehrerin Sanaa berichtet.
Hintergrund vom

Ghouta Update #1 | Hungern in der Kornkammer

Die östlichen Damaszener Vororte, in denen ca. 400.000 Menschen leben, sind vollständig belagert und seit zehn Tagen schweren Luftangriffen ausgesetzt. Während die Versorgungslage sich immer weiter verschlechtert, übte Putin den Schulterschluss mit Assad und Erdogan.
vom

Belagerung Madaya: „Nicht einmal das Gras der Wiesen reicht“

Nach zahlreichen Hungertoten ist die syrische Kleinstadt Madaya nahe der Grenze zum Libanon in der Öffentlichkeit. Schreckliche Bilder von verhungernden Menschen gingen um die Welt. Durch den internationalen öffentlichen Druck, den diese Bilder erzeugten, hat das Assad-Regime diesen Montag endlich Hilfsgüter in die Stadt gelassen. Bereits seit Juli letzten Jahres…
vom

11 Infusionsbeutel – Alltag in Douma, Ost-Ghouta

„Was soll ich tun? Wo soll ich bloß hin? Wer kann mir helfen?“ Diese Fragen stellte mir eine Frau, Umm Samer, die in der Finanzaufsicht unserer Organisation tätig ist, nachdem sie mir folgenden Zettel in die Hand gedrückt hatte: „Es werden 11 Infusionsbeutel benötigt“. „Diese haben wir leider nicht“, musste…
vom

Das Geheimnis – Alltag in Douma, Ost-Ghouta

„Das kann nicht sein!“, dachte ich, als ich im Süßigkeitenladen stand: Die Preise waren wirklich gesunken. Meine Kollegin hatte Recht behalten; mit nur wenig Geld konnte ich nun Lutscher kaufen, die ich für einen Schatz halte, da ich sie meinen Kindern nur selten schenken kann. Dies wird Außenstehende womöglich verwirren…
Pressemitteilung vom

Pressemitteilung: Ein zweites Kobani bei Damaskus

Angriffe auf Vororte nehmen dramatisch zu / Hungergefahr wächst durch Belagerung zahlreicher Orte / Internationaler Gemeinschaft fehlt weiterhin Konzept zur Lösung des Syrien-Konflikts Berlin, 14. Oktober 2014. Parallel zu den heftigen Attacken der Dschihadisten des "Islamischen Staats" (IS) auf Kobani geht das syrische Militär gegen die Oppositionsbewegung in Syrien vor.…
Pressespiegel vom

„Nicht alles auf die Karte Konferenz setzen“

Die Weltgemeinschaft dürfe "nicht alles auf die Karte Konferenz setzen", warnte Elias Perabo von der Organisation "Adopt a Revolution" auf WDR 2. Zeitgleich müsse man jetzt schon beginnen, den Menschen zu helfen. Zum Beitrag
vom

Damaskus vor Genf II

Während sich auf politischer Ebene vorerst auf den 22. Januar 2014 als Datum für die Genf II - Verhandlungen geeinigt wurde und das Ringen um die Teilnahme aller beteiligten Parteien anhält, lassen die Neuigkeiten aus Damaskus und Umland daran zweifeln, ob das Regime tatsächlich an einer gleichberechtigten politischen Lösung interessiert…