Aus unseren Projekten vom

Emanzipation am Checkpoint

Frauen kommen in der Berichterstattung über Syrien meist als Opfer vor – als Opfer des Bombenterrors, als trauernde Mütter, als Opfer der Dschihadisten. Nur in den kurdischen Gebieten wurden sie als Akteurinnen in Politik und Militär wahrgenommen. Doch auch in den anderen Regionen wandelt sich die Rolle der Frauen – langsam, aber sicher.
vom

Widerständige Revolution

Wie AktivistInnen in Atareb erst das Assad-Regime und kürzlich die Dschihadisten loswurden. „Wir lassen nicht zu, dass Dummköpfe und Extremisten unsere Revolution missbrauchen!“ Mit diesen Plakaten wenden sich die Menschen in Atareb gegen die Aneignung ihrer Revolution durch die radikalen IslamistInnen von Jabhat al-Nusra. Die syrische al-Qaida-Untergruppe kontrollierte die Stadt…
vom

Der Salafist und die Menschenrechtlerin: Vorgeschichte einer Entführung

Vor einem Jahr wurden vier syrische Menschenrechtsaktivisten aus einem Vorort von Damaskus verschleppt, darunter die bekannte Rechtsanwältin Razan Zeitouneh. Die Entführung veranschaulicht die fatale Entwicklung, die die syrische Revolution auch durch die Tatenlosigkeit des Westens genommen hat, schreibt Kristin Helberg. © Qantara.de 2014 Eine blasse Frau sitzt vor einem beigen…
Pressespiegel vom

Von Heavy Metal bis Manbij – Alternative Bewegungen in Syrien: Netzschau 9. Februar 2014

In einem Interview mit The Syrian Observer berichtet Yasser Munif über seine Beobachtungen und Erfahrungen der alternativen Verwaltungsstrukturen in der Stadt Manbij, welche im Gouvernorat Aleppo nur 30 Minuten von der türkischen Grenze entfernt liegt. Trotz des Mangels an Know-how und Finanzierung habe die Stadt viele Institutionen wieder aufbauen können.…
Pressespiegel vom

Initiativen in Yarmouk, Ansprüche der neuen Medien, Aleppo: Verbrechen der Islamisten erzürnt SyrerInnen – Netzschau 12. Juni

Bei den lokalen Initiativen tut sich weiterhin einiges. Die Gruppe Bassmeh („Fingerabdruck“) arbeitet im Damaszener Viertel Camp Yarmouk, das vorrangig von Palästinensern bewohnt wird. Aktuell wird Straßenbeleuchtung montiert; eine Apotheke (Fotos und Video) verteilt Medikamente. In Syrien sind Medikamente oftmals knapp und teuer geworden. Die Medikamente werden von Bassmeh kostenlos…