Pressemitteilung vom

PM zur Innenminister-konferenz: Fakten zu Syrien anerkennen

Die Innenministerkonferenz muss den Abschiebungsstopp um mindestens ein Jahr verlängern, sie muss dafür sorgen, dass das BAMF den Syrien-Bericht des Auswärtigen Amts zur Grundlage seiner Entscheidungen macht und sie muss Geflüchteten ersparen, sich zur Passbeschaffung an die Behörden des Assad-Regimes zu wenden.
Pressemitteilung vom

PM: Idlib-Offensive – das kann die Bundesregierung tun

Pressemitteilung zum Besuch des russischen Außenministers Lawrow in Berlin: Friedenspolitische Offensive der Bundesregierung aufgrund neuer Eskalation in Syrien gefordert / Zivile Partnerorganisationen in Idlib aktiv gegen Dschihadisten / Ohne offene Fluchtwege droht Blutbad im Nordwesten Syriens
Pressemitteilung vom

Pressemitteilung: Forderungen zum Merkel-Putin-Treffen

Zum Treffen in Schloss Meseberg: Sechs Forderungen an die Bundeskanzlerin / Kundgebung vor dem Schloss geplant.
Pressemitteilung vom

PM: Grenzschließungen verschärfen humanitäre Katastrophe in Syrien

Syrien: 270.000 Flüchtlinge stauen sich vor abgeriegelter Grenze / Regime-Offensive auf Daraa provoziert Massenflucht / PartnerInnen von Adopt a Revolution berichten von vor Ort von katastrophaler Situation.
Pressemitteilung vom

PM: Giftgaseinsatz in Syrien bestätigt durch Partner deutscher Hilfsorganisation

Angehörige langjähriger Projektpartner unter den Opfern des Giftgas-Angriffs / Aus Deutschland unterstützte Journalisten filmen Tatort / Aufklärung der Täterschaft nur durch unabhängige Kommission, sofortige Beweisaufnahme nötig / Einmaliger Militärschlag kann nicht zu Gerechtigkeit in Syrien beitragen / Bundesregierung muss umgehend zivile Maßnahmen ergreifen.
Pressemitteilung vom

Pressemitteilung: Giftgaseinsatz in Douma – internationale Untersuchung notwendig, aber nicht ausreichend

Partnerorganisationen von Adopt a Revolution berichten über 40 Menschen, die erstickt sind/ Weitere Bombardements Russlands und des syrischen Regimes behindern Beweisaufnahme/ EU und Deutschland dürfen Einsatz von Giftgas nicht weiter tatenlos zusehen/ Vier Maßnahmen, die die Bundesregierung sofort unternehmen kann.
Pressemitteilung vom

PM | Ost-Ghouta: 17 Kinder in Partnerschule durch bunkerbrechende Bombe getötet

Luftschutzkeller in Schulräumen gezielt zerstört / Schulprojekt mit Förderung aus Deutschland finanziert / Mehr als 17 Tote und 50 Verletzte / Russland verweigert Debatte über humanitäre Lage im Weltsicherheitsrat.
Pressemitteilung vom

Der Angriff auf Schule Nr. 3

Bei einem Luftangriff wurde am Abend des 19. März gegen 19.45 Uhr Ortszeit eine Schule in Erbin, Ost-Ghouta durch eine bunkerbrechende Rakete zerstört. Bei dem Angriff kamen mindestens 23 Personen ums Leben, 17 Kinder und sechs Frauen. Betroffen ist die größte Schule eines Verbunds aus sechs Einrichtungen, die von Adopt a Revolution und medico international seit 2013 gemeinsam finanziert und unterstützt werden. Seit der syrisch-russischen Offensive auf Ost-Ghouta wird die Schule als Luftschutzkeller für die lokale Bevölkerung genutzt.
Pressemitteilung vom

PM | Syrien: Kein bisschen Frieden

Heute zwei Wochen Feuerpause in Syrien / Eskalation der Gewalt hält an / Einsatz von geächteten Waffen und Chlorgas / Menschen schreiben Abschiedsbriefe / Zivilisten im Fokus der Bombardements.
Pressemitteilung vom

PM | Video aus Ost-Ghouta: Handeln Sie, Herr Maas!

Giftgas, Streu- und Brandbomben – schwerste Kriegsverbrechen in Ost-Ghouta halten an / Video-Appell von belagerten Zivilisten an neuen Außenminister Maas: Machen Sie endlich Druck auf Russland!