Aus unseren Projekten vom

David gegen Goliath: Selbstorganisiert gegen Corona in syrischen Flüchtlingslagern

Was tun, wenn Abstandhalten und Infektionskontrolle nicht möglich sind? Unsere Partner*innen in Idlib nehmen die Dinge selbst in die Hand: Sie schultern derzeit eigenverantwortlich die Notversorgung für mehrere tausend mittellose Flüchtlingsfamilien, um sie vor Corona bestmöglich zu schützen.
Bericht aus Syrien vom

Wenn das Assad-Regime internationale Corona-Hilfen kontrolliert

Aufgrund eines russischen Vetos mussten Anfang des Jahres verschiedene Grenzübergänge nach Syrien für UN-Hilfen geschlossen werden. Jetzt kontrolliert das Assad-Regime die internationale Hilfe für die Selbstverwaltung in Nordost-Syrien. Das hat dramatische Konsequenzen - insbesondere angesichts der Sars-Cov-2-Pandemie.
Aus unseren Projekten vom

Gesundheits-Informationen in Syrien via Radio und Live-Stream – dank Welat FM

Die Selbstverwaltung hat im kurdisch geprägten Nordsyrien eine strenge Ausgangssperre verhängt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Umso wichtiger ist, dass sich die Menschen zu Hause informieren können. Unsere Partner*innen vom Welat-Radio machen es möglich.
Bericht aus Syrien vom

„Die HTS ist nur eine weitere Diktatur!“

In der Corona-Krise zeigt sich ein weiteres Mal die hässliche Fratze der HTS: Die dschihadistische Miliz beansprucht zwar die Kontrolle über die zivile Verwaltung, doch die leistet kaum etwas für die Zivilbevölkerung. In den letzten Jahren hat die Zivilgesellschaft lernen müssen, sich selbst zu helfen.
Bericht aus Syrien vom

„Dieser Tod kommt schleichend“ – Appell aus den Flüchtlingslagern Nordsyriens

Angesichts der COVID-19-Pandemie wenden sich syrische Aktivist*innen mit einem Appell an die UN, die EU und ihre Mitgliedsstaaten: Die Bevölkerung Nordsyriens braucht dringend humanitäre und medizinische Hilfe sowie Schutz vor weiteren militärischen Eskalationen. Helfen Sie mit!
Bericht aus Syrien vom

Türkei unterbricht Wasserversorgung für Hunderttausende Zivilist*innen

Mit einem dramatischen Appell wenden sich 49 zivilgesellschaftliche Organisationen Nordostsyriens an die Internationale Gemeinschaft: Die Türkei darf die Wasserversorgung für die kurdisch geprägte Region Hassaka nicht länger unterbrechen!
Bericht aus Syrien vom

“Sie schießen auf alles, was sich bewegt!”

Berichte von Schüssen der türkischen Grenzposten auf fliehende Zivilist*innen an der türkisch-syrischen Grenze sind fast alltäglich. Ob es einen Schießbefehl gibt oder nicht: Im Grenzgebiet wird Europas Abschottungspolitik mit scharfer Munition durchgesetzt.
Bericht aus Syrien vom

Corona in Syrien: Eine Katastrophe in Zeitlupe

Es war nur eine Frage der Zeit: Das Corona-Virus ist nun auch offiziell in Syrien angekommen. Insbesondere in Nordsyrien droht den Schwächsten im Land, den Millionen von Flüchtlingen und Vertriebenen, eine Katastrophe biblischen Ausmaßes – denn wegen des Konflikts ist das Gesundheitssystem ohnehin überlastet, falls es überhaupt noch existiert.
Bericht aus Syrien vom

“Wir lassen uns nicht zum Narren halten!”

Zwar hält das Waffenstillstandsabkommen zwischen der Türkei und Russland für Idlib bislang weitestgehend an. Gegen die gemeinsamen Patrouillen türkischer und russischer Truppen entlang der M4 regt sich aber Protest – von der Zivilbevölkerung und der HTS, die um ihren Einfluss bangt.
Bericht aus Syrien vom

“Frau Merkel, schützen Sie uns!” – Videos aus Idlib

Russland und die Türkei haben erneut eine Waffenruhe ausgerufen. Sicher fühlen sich die Menschen in Idlib dadurch nicht. Unsere Partner*innen richten deshalb ihre Worte direkt an Angela Merkel.