Pressespiegel vom

Aleppo, das umkämpfte Symbol

Der Kampf um Aleppo steht möglicherweise vor einer Entscheidung. Assads Truppen haben die Nachschublinie der Rebellen gekappt. Zum Beitrag von Beate Seel.
Pressespiegel vom

Diplomatie statt Verhandlungsstillstand

Ein Ende des Blutvergießens in Syrien wird nur durch diplomatische Verhandlungen möglich sein. Diese müssen jetzt und ohne Vorbedingungen stattfinden und daher auch das Assad-Regime und die autoritäre russische Führung berücksichtigen. Ein Debattenbeitrag über Wege aus dem Syrienkonflikt von Niklas Kossow und Ilyas Saliba.
Pressespiegel vom

alternative Medien, humanitäre Hilfe, Giftgas-Untersuchungen

Die Süddeutsche Zeitung berichtet von der unabhängigen Zeitung Souriatna (deutsch: “unser Syrien”), die innerhalb Syriens sowie in den Flüchtlingslagern im Libanon und der Türkei kostenlos verteilt wird. Sie gehört zu den hunderten von neuen Zeitungen, Radious und Internet-Publikationen, die seit Beginn der Aufstände entstanden sind. Da Souriatna alle SyrerInnen erreichen soll,…
vom

Aufbruch oder Verzweiflung? – Syrien nach vier Jahren Aufstand

Der Beginn des Aufstands in Syrien jährt sich bereits zum vierten Mal. Was 2011 als hoffnungsvoller Aufstand gegen die Diktatur des Assad-Regimes begann, ist längst in einen blutigen Bürgerkrieg abgedriftet. Das Militär belagert und zerbombt die Städte, Milizen verfolgen zivile AktivistInnen, Dschihadisten unterdrücken die Zivilbevölkerung - selbst bewaffnete Rebellen der…
Pressespiegel vom

„Eine zunehmende Warlordisierung“

Elias Perabo von der Organisation "Adopt a Revolution" kritisiert, dass die Politik angesichts des Bürgerkriegs in Syrien vor allem über die Terrororganisation Islamischer Staat spreche. Es gebe so viele unterschiedliche Konflikte in dem Land, die dezentral gelöst werden müssten. Zum Beitrag von Dieter Kassel
Pressemitteilung vom

Die Provokation passiert hier – der Skandal in Syrien

Provokation von Künstlergruppe bringt Katastrophe in Syrien auf die Agenda / Sofortige Ausweitung des Aufnahmeprogramms der Bundesregierung auf 100.000 Flüchtlinge gefordert Berlin, 15.05.2014. Die Kunstaktion der Gruppe "Zentrum für politische Schönheit" zur Aufnahme von 55.000 Kindern provoziert in der deutschen Syrien-Debatte. Die "Kindertransporthilfe des Bundes" der Künstlergruppe ist heftig umstritten.…
Pressespiegel vom

Netzschau: Bürgerkriegs-Frage, radikale Islamisten, Chemiewaffenstreit und US-Außenpolitik

Handelt es sich bei dem Konflikt in Syrien um einen simplen Kampf zwischen Gut (das Volk) und Böse (der Tyrann) oder doch um einen fragmentierten Bürgerkrieg? Der in Syrien ausgebildete Verfassungsrechtler Dr. Naseef Naeem befürchtet Letzteres. In einem Artikel für die Online-Ausgabe der Orient-Zeitschrift „zenith“ wirft er die Frage auf,…
Kommentar vom

Was durch die Debatte über eine Militärintervention in Vergessenheit gerät

Seit Tagen geht es beim Thema Syrien nur noch um die Militärintervention der Vereinigten Staaten und ihrer möglichen Verbündeten. Der Disput zwischen US-Präsident Obama und Russlands Staatsoberhaupt Putin, die Abstimmung im US-Kongress über den Kurs der dortigen Regierung, die Verantwortlichen für den jüngsten Giftgas-Einsatz – Themen wie diese beherrschen die…
vom

Syrien und die „Responsibility to Protect“ – Hintergrund zu einem völkerrechtlichen Konzept

In Diskussion werden wir bei Adopt a Revolution oft mit der Frage konfrontiert, wie wir es mit militärischer Intervention und Waffenlieferungen halten. Die einen werfen uns vor, dass wir sie implizit fordern, die anderen werfen uns vor, dass wir sie nicht fordern. Tatsache ist: Wir fordern nichts in der Hinsicht,…
vom

Die Zahlung der versprochenen UN-Hilfsgelder geht nur schleppend voran

„Wir haben unser Ziel übertroffen“, verkündete UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon Ende Januar 2013 in Kuwait. Dort beschlossen 59 Länder auf einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen für die Unterstützung der vom Bürgerkrieg in Syrien betroffenen Menschen, 1,5 Milliarden US-Dollar an Hilfsgeldern bereit zu stellen. Zwei Drittel davon sollten in der ersten Jahreshälfte…