Aktuelles

Aus unseren Projekten vom

Corona-Pandemie: Unterstützen Sie die Selbsthilfe syrischer Aktivist*innen!

Die syrische Zivilgesellschaft will nicht fatalistisch darauf warten, bis die Covid-19-Pandemie die Flüchtlingslager Nordsyriens erreicht. In Selbstorganisation tun unsere Partner*innen alles in ihrer Macht stehende, um die Folgen der drohenden Katastrophe abzumildern. Unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihrer Spende!
Hintergrund vom

Asyl in der EU: Verändern sich die Lagebewertungen für Syrien?

Ein Großteil der syrischen Schutzsuchenden erhält in Europa weiterhin einen Schutzstatus. Aber es gibt Anzeichen dafür, dass sich der Druck auf syrische Geflüchtete erhöht.
Bericht aus Syrien vom

„Sie schießen auf alles, was sich bewegt!“

Berichte von Schüssen der türkischen Grenzposten auf fliehende Zivilist*innen an der türkisch-syrischen Grenze sind fast alltäglich. Ob es einen Schießbefehl gibt oder nicht: Im Grenzgebiet wird Europas Abschottungspolitik mit scharfer Munition durchgesetzt.
Pressemitteilung vom

Adopt a Revolution unterstützt Hilfsaktion gegen Corona in Nord-Syrien

Mit einem neuen Hilfsprojekt in Idlib unterstützt Adopt a Revolution syrische Aktivist*innen, die den Ausbruch des Corona-Virus zu verhindern versuchen. Sollte das nicht gelingen, droht ein Massensterben.
Bericht aus Syrien vom

Corona in Syrien: Eine Katastrophe in Zeitlupe

Es war nur eine Frage der Zeit: Das Corona-Virus ist nun auch offiziell in Syrien angekommen. Insbesondere in Nordsyrien droht den Schwächsten im Land, den Millionen von Flüchtlingen und Vertriebenen, eine Katastrophe biblischen Ausmaßes – denn wegen des Konflikts ist das Gesundheitssystem ohnehin überlastet, falls es überhaupt noch existiert.
Bericht aus Syrien vom

„Wir lassen uns nicht zum Narren halten!“

Zwar hält das Waffenstillstandsabkommen zwischen der Türkei und Russland für Idlib bislang weitestgehend an. Gegen die gemeinsamen Patrouillen türkischer und russischer Truppen entlang der M4 regt sich aber Protest – von der Zivilbevölkerung und der HTS, die um ihren Einfluss bangt.
Kommentar vom

Appell: Aufnehmen statt sterben lassen! Die Faschisierung Europas stoppen!

Anlässlich des vierjährigen Bestehens des EU-Türkei-Deals wenden wir uns gemeinsam mit zahlreichen Vereinen, Initiativen und NGOs in einem Appell an die europäische Öffentlichkeit.
In eigener Sache vom

Corona-Virus: Wir nehmen unsere Verantwortung ernst

Um die Verbreitung des Corona-Virus zu hemmen, entfallen bis auf weiteres alle unsere Veranstaltungen. Bahntickets können bei der DB kostenfrei storniert werden.
In eigener Sache vom

Mitmachen: „Repression, Opposition, Revolution in der DDR und in Syrien“

Adopt a Revolution lädt Aktivist*innen der Syrischen Revolution und der DDR-Bürgerrechtsbewegung zu einem Erfahrungsaustausch ein. Gemeinsam wollen wir Möglichkeiten des Engagements gegen Rechts auf der Basis gemeinsamer Erfahrungen andenken. Wir freuen uns über Bewerbungen!
Kommentar vom

Idlib-Waffenstillstand absichern: UN-Schutzzone jetzt!

Zwei Kriegstreiber in Syrien einigen sich – wieder einmal: Erdogan und Putin vereinbarten gestern in Moskau einen Waffenstillstand für Idlib. Doch ohne internationale Absicherung wird dieser keinen Bestand haben. Während die Menschen in Idlib durchatmen können, müssen die EU-Außenminister endlich aktiv werden, denn die Zeit drängt.