Pressespiegel vom

Der „säkulare Konfessionalismus“ des Regimes – Presseschau vom 28.12.2014

Das syrische Regime sei "zu Gesprächen in Moskau bereit", wie die ARD am 27.12.2014 in einer kurzen Meldung berichtet. Zitiert wird ein Mitarbeiter des syrischen Außenministeriums, der gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Syriens, SANA, die Bereitschaft des Regimes zu einem "vorbereitenden und konsultativen Treffen" in Moskau erklärte. Die Regierung wolle so…
Pressespiegel vom

Drei Jahre Konflikt & eine Neustrukturierung der (globalen) geopolitischen Machtverhältnisse – Presseschau 26. März

Zum 15. März 2014, dem dritten Jahrestag der syrischen Revolution, lässt sich eine traurige Bilanz ziehen. So berichten die UN, dass mittlerweile 2,5 Millionen Menschen aus Syrien geflohen sind, davon allein 1,5 Millionen im letzten Jahr. Das bedeutet, dass durchschnittlich 4110 Menschen pro Tag das Land verlassen mussten – jede…
vom

„Homs trägt Gelb“: Die Belagerung sichtbar machen

Gelb war die Farbe, die von der AktivistInnengruppe „Nashitoun“ gewählt wurde, um dem „letzten erklingenden Ruf der von Hungersnot geplagten und belagerten Bevölkerung von Homs, denjenigen, die ihre Revolution nie verleugnet haben“ eine Stimme zu geben. So begann die Aktion „Gelb bedeckt die belagerten Nachbarschaften von Homs“ am 19. Januar…
Pressespiegel vom

Trümmer, wohin man blickt: Die Presseschau vom 4. Februar

Liest man Leserkommentare auf den Seiten großer deutscher Tageszeitungen, trifft man vor allem auf große Verwirrung und Unwissen über den Syrien-Konflikt. Daher soll hier zunächst eine hervorragende Konflikt-Analyse erwähnt werden, die letzte Woche von der Friedrich-Ebert-Stiftung publiziert wurde. Autorin ist Friederike Stolleis, sie leitet das FES-Büro im Libanon und hat…
Kommentar vom

Syriens Frauen bleiben in Genf ungehört – zum Schaden des Friedensprozesses

Obwohl seit Jahrzehnten bekannt ist, dass Frauengruppen einen wichtigen Beitrag zu Friedensverhandlungen leisten können, bleiben syrische Frauen von den derzeitigen Verhandlungen in Genf ausgeschlossen. Friedensprozesse wie der in Nord-Irland in den 1970er/80er Jahren, welcher maßgeblich von Frauen eingeleitet wurde, oder jene in Guatemala, Sri Lanka und Bosnien in den 1990er…
Kommentar vom

Verhaftungswelle in Damaskus

Erst in dieser Woche erschien ein 31-seitiger Bericht, der die systematische Folter von politischen Gefangenen durch das Assad-Regime dokumentiert. Eine der Forderungen der oppositionellen syrischen Kräfte im In- und Ausland vor Genf II war die Freilassung der politischen Gefangenen als Bedingung für weitere Verhandlungen. Stattdessen inhaftierte das Regime insbesondere in…
vom

Videointerview: Erwartungen zu Beginn von Genf II

Wir haben von AktivistInnen ein Video mit einer Umfrage in den belagerten Gebieten von Ost-Ghouta, fast unmittelbar angrenzend an die Innenstadt von Damaskus bekommen. Sie haben die Menschen gefragt, was sie von den Verhandlungen in Genf II halten, was sie erwarten und sich wünschen. Wir haben die Interviews übersetzt und…
vom

Folteropfer: Nicht neu, aber täglich wieder schrecklich

55.000 schreckliche Bilder von 11.000 übel zugerichteten, zu Tode gefolterten Menschen. "Tötung im industriellen Ausmaß" schrieb der Guardian dazu in seinem Artikel. Es ist das blanke Grauen, sich diese Bilder anzuschauen, die ein Militärpolizist aus den Folterkellern des Assad-Regimes herausgeschmuggelt hat. Die Geschichte ist nicht neu - und doch jedes…
vom

Damaskus vor Genf II

Während sich auf politischer Ebene vorerst auf den 22. Januar 2014 als Datum für die Genf II - Verhandlungen geeinigt wurde und das Ringen um die Teilnahme aller beteiligten Parteien anhält, lassen die Neuigkeiten aus Damaskus und Umland daran zweifeln, ob das Regime tatsächlich an einer gleichberechtigten politischen Lösung interessiert…
Pressemitteilung vom

Pressemitteilung zur Syrien-Konferenz: Überleben und Hoffnung

Einschätzungen von Partnerorganisationen aus Syrien zu Friedensgesprächen / Liveblog mit Stimmen aus der syrischen Zivilgesellschaft / Sofortiges Ende der Hungerblockaden gefordert Berlin/Damaskus, 20.01.2014. Die bevorstehenden Friedensverhandlungen werfen in Syrien ihre Schatten voraus: In den letzten Tagen kam es zu einer deutlichen Zunahme des Bombardements von Damaszener Vorstädten durch die syrische…