Aus unseren Projekten vom

Im Schutz vor den Bomben Gewaltfreiheit lernen

Unsere Partnerin Ola betreibt in der von Bomben geplagten Stadt Idlib einen unterirdischen Kindergarten. Er soll vor Gewalt schützen - und Gewaltfreiheit näher bringen.
Aus unseren Projekten vom

“Der Junge konnte kaum den Stift halten, weil ihm so kalt war”

Unsere Partnerin Souad arbeitet in einem Flüchtlingscamp in Idlib nahe der türkischen Grenze, das auch viele Kinder beherbergt. Sie berichtete uns von der miserablen Situation der Geflüchteten, die unter Eiseskälte und in der Nässe leben müssen.
Aus unseren Projekten vom

Syrer*innen fordern von AfD-Delegation: „Besuchen Sie die Folterknäste!“

Eine Delegation der AfD befindet sich derzeit in Syrien. Geplant sind unter anderem Gespräche mit Vertretern des Assad-Regimes in Damaskus sowie Besuche verschiedener Sehenswürdigkeiten. In Deutschland lebende Syrer*innen empfinden das als Schlag ins Gesicht und fordern die Delegation auf, auch die Foltergefängnisse des Assad-Regimes zu besuchen.
Aus unseren Projekten vom

Syrisch-kurdische Zivilgesellschaft fordert EU-Initiative in Nordost-Syrien

Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen aus dem kurdisch geprägten Nordosten Syriens fordern die Internationale Gemeinschaft und insbesondere die EU-Staaten auf, die Zivilbevölkerung vor der türkischen Offensive zu schützen. Währenddessen dauern die Fluchtbewegungen an.
Aus unseren Projekten vom

Stimmen aus Nordost-Syrien

Viele unserer Partner*innen sind in Nordost-Syrien angesiedelt und erleben hautnah die Militär-Offensive der Türkei. Wir dokumentieren hier ihre Stimmen:
Aus unseren Projekten vom

Unser Einsatz für Frauenrechte

Ohne die Beteiligung von Frauen kann es keine echte Demokratie geben – auch nicht in Syrien. Wir unterstützen daher Frauenzentren unserer Partner*innen, die gezielt Frauen fördern und sie im Kampf für ihre Rechte stärken.
Aus unseren Projekten vom

Bildungskampf in Syrien

Eine kleine oppositionelle Universität versucht in Syrien den Menschen eine Zukunft zu geben, die vom staatlichen Bildungssystem ausgeschlossen wurden. Doch Krieg, Assad-Regime und extremistische Aufstände machen dem Kollegium das Leben schwer. Kürzlich wurde die Hochschule zum vierten Mal vertrieben.
Aus unseren Projekten vom

PartnerInnen unter Beschuss: Unsere Projekte in Idlib

Adopt a Revolution unterstützt derzeit neun zivilgesellschaftliche Projekte in Idlib. Die Region ist gerade Ziel massiver Luftangriffe und einer Bodenoffensive. Um unseren PartnerInnen beistehen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung.
Aus unseren Projekten vom

Stimmen aus Idlib: »Das hier war unser Zufluchtsort«

Seit drei Wochen greifen Russland und das Assad-Regime Idlib an. Wir dokumentieren die Stimmen unserer Partner vor Ort.
Aus unseren Projekten vom

»Wir zeigen, was Gefangenschaft bedeutet«

Unser Partner Rami A. hat in Idlib eine kleine Theater-Gruppe gegründet. Ihr erstes Stück hätte eigentlich gerade Premiere feiern sollen, doch dann kamen Luftangriffe dazwischen. Ein Interview über Theater, Dschihadismus und die Bombardierungen auf Idlib.