Hintergrund vom

Kurz erklärt: Von Astana nach Genf – zum Stand der Syrien-Verhandlungen

Die Waffenruhe in Syrien ist brüchig, aber noch nicht gescheitert. Im kasachischen Astana hatten sich Ende Januar die Kriegsparteien getroffen - ohne zivilgesell-schaftliche Kräfte. Ende Februar soll die Zukunft Syriens in Genf weiterverhandelt werden. Ein Überblick über den Stand des politischen Prozesses und die großen Risiken.
Pressespiegel vom

Der „säkulare Konfessionalismus“ des Regimes – Presseschau vom 28.12.2014

Das syrische Regime sei "zu Gesprächen in Moskau bereit", wie die ARD am 27.12.2014 in einer kurzen Meldung berichtet. Zitiert wird ein Mitarbeiter des syrischen Außenministeriums, der gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Syriens, SANA, die Bereitschaft des Regimes zu einem "vorbereitenden und konsultativen Treffen" in Moskau erklärte. Die Regierung wolle so…
vom

Das Tor zu Damaskus: Das Stadtviertel Tadamon

Das Viertel Tadamon liegt im Süden der syrischen Hauptstadt und ist für das Regime strategisch besonders wichtig: Die Vororte von Damaskus bildeten seit 2011 das Herz des Aufstandes. Tadamon bildet hierbei den Übergang der Vororte in die Hauptstadt. Zwar zerbombt und ausgehungert wie die anderen Süddamaszener Viertel - z.B. Yarmouk…
Kommentar vom

Syriens Frauen bleiben in Genf ungehört – zum Schaden des Friedensprozesses

Obwohl seit Jahrzehnten bekannt ist, dass Frauengruppen einen wichtigen Beitrag zu Friedensverhandlungen leisten können, bleiben syrische Frauen von den derzeitigen Verhandlungen in Genf ausgeschlossen. Friedensprozesse wie der in Nord-Irland in den 1970er/80er Jahren, welcher maßgeblich von Frauen eingeleitet wurde, oder jene in Guatemala, Sri Lanka und Bosnien in den 1990er…
Pressespiegel vom

Erfolgreicher Kampf gegen ISIS; Chemiewaffen und Genf II: Presseschau vom 9. Januar 2014

Der erfolgreiche Kampf gegen die radikal-islamische ISIS-Gruppe ("Islamischer Staat im Irak & Syrien") im Norden Syriens beherrschte diese Woche die Nachrichten. Nach einer Welle von Demonstrationen gegen ISIS’ brutales Vorgehen gegen ZivilistInnen kam es diese Woche zur erfolgreichen Vertreibung der Gruppe aus den Provinzhauptstädten Raqqa und Aleppo durch verschiedene Rebellengruppen.…
vom

AktivistInnen in Damaskus über die Möglichkeit einer friedlichen Lösung

(Damaskus, Syrien) - Die Verhandlungen um die Genf II-Konferenz haben eine kritische Phase erreicht. Jene Konferenz soll die Syrische Opposition und das Assad-Regime zu einem Dialog bewegen. Bald entscheidet sich, ob die Konferenz überhaupt zustande kommt, und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Berichten zufolge übt der Westen zunehmend Druck auf…
Pressespiegel vom

Diplomatisches Gerangel, verspätete Bewaffnung der Opposition und Einsichten ehemaliger Geiseln- Netzschau vom 16. September

Das diplomatische Gerangel zwischen Washington und Moskau um etwaige Militärschläge gegen Damaskus bestimmte diese Woche die internationale Berichterstattung zu Syrien. Während die USA zunächst nur zögerlich auf das Angebot Russlands eingingen, dafür zu sorgen, dass Syriens Giftgasvorräte zerstört werden, preschte Putin mit einem detaillierten Plan voran, wie dies in den…
vom

Konferenzbericht: Syrian International Conference, Genf

Ausgerichtet primär vom Skandinavischen Institut für Menschenrechte fand am 28. und 29. Januar die "Syrian International Conference for Democratic Syria and Civilian State" statt. Adopt a Revolution war vor Ort und fasst hier Eindrücke der Konferenz zusammen. Im Mittelpunkt der Konferenz stand der Ansatz, eine politische Lösung für die aktuelle…