Kurz Erklärt vom

Besser spät als nie?

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert eine international kontrollierte Sicherheitszone im nordsyrischen Grenzgebiet. Die Idee ist nicht neu, der Wille zur Umsetzung kommt aber zu spät. Ob hier gilt „Besser spät als nie“ ist umstritten.
Kurz Erklärt vom

Neue Phase im Syrienkrieg: Was die türkische Invasion bisher bedeutet

Vor gut einer Woche startete die Türkei ihren Angriffskrieg gegen die Kurden in Nordost-Syrien und damit ein großes geopolitisches Spiel um Macht und Einfluss in der Region. Ein komprimierter Überblick über die Ereignisse sowie über die Gewinner und Verlierer:
Pressemitteilung vom

Anti-IS-Koalition ist Steigbügel-halter Erdogans und Assads

Die Türkei führt nach dem Abzug der US-Truppen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Kurden in Nordost-Syrien. NATO-Bündnispartner und die EU geben sich handlungsunfähig – zugunsten Erdogans und des syrischen Diktators Baschar al-Assad.
Aus unseren Projekten vom

Stimmen aus Nordost-Syrien

Viele unserer Partner*innen sind in Nordost-Syrien angesiedelt und erleben hautnah die Militär-Offensive der Türkei. Wir dokumentieren hier ihre Stimmen:
Liveticker vom

Liveticker: Türkei-Invasion in Nordost-Syrien

Die türkische Regierung hat ihre dritte Invasion in Nordost-Syrien gestartet. Es droht eine humanitäre Katastrophe. Die Geschehnisse im Liveticker.
Kurz Erklärt vom

Die militärische Offensive der Türkei

Die Türkei hat mit ihrer lang geplanten militärischen Luft- und Bodenoffensive auf den Nordosten Syriens begonnen. Wir erklären, wen das konkret betrifft und beleuchten die politischen Hintergründe.
Pressemitteilung vom

Türkei ist Aggressor, nicht Sicherheitsgarant

Die türkische Regierung steht kurz vor ihrer dritten Invasion in Syrien. Sie will dort eine Sicherheitszone für zwei Millionen Geflüchtete errichten. Für die betroffenen Menschen klingt das wie blanker Hohn. Statt Sicherheit und Stabilität drohen eine weitere Eskalation und eine humanitäre Katastrophe.
Kommentar vom

Nach Trumps Rückzug vom Rückzug: Wie geht es in Nordsyrien weiter?

Die USA wollen nun doch ein kleines Truppenkontingent in Nordsyrien belassen. Zuvor hatten Abzugspläne Befürchtungen vor einer Eskalation geschürt. Doch auch wenn einige US-Soldaten bleiben, gibt es viele offene Fragen für die Zukunft der Region.
Hintergrund vom

Rätselraten um die Zukunft Nordsyriens

Seit Donald Trump den Abzug der US-Truppen angekündigt hat, drohen auch im Nordosten Syriens neue militärische Auseinandersetzungen. Zwar ist eine "Sicherheitszone" in der kurdisch dominierten Region im Gespräch, doch das Konzept ist so gut wie zum Scheitern verurteilt. Profitieren von der Situation könnte das Assad-Regime.
Hintergrund vom

Ein Pakt mit Assad? Nordsyrien am Scheideweg

Die kurdisch geprägte Selbstverwaltung Nordsyriens verhandelt mit dem Assad-Regime über die Zukunft der Region. Es gibt viele offene Fragen, nicht wenige Menschen fürchten die Zukunft. Wie es jetzt weitergehen könnte? Eine Analyse.