Hintergrund vom

Stimmen aus Ghouta: »Noch nie hatte ich solche Todesangst wie heute«

Mindestens 400 Menschen wurden während der letzten fünf Tage in Ost-Ghouta getötet, tausende weitere wurden verletzt. Seit Tagen harren die Menschen dort in stickigen Kellern aus, um sich vor den Bomben Assads und Russlands zu schützen. Lebensmittel und Medikamente sind rar - und ein Ende des Grauens ist nicht in Sicht. Zivile Aktivisten vor Ort berichten.
Pressemitteilung vom

PM | Ghouta – erst Bomben, jetzt noch der Hunger

Partnerorganisationen berichten von dramatischer Versorgungslage / Nach Russlands Blockade im Weltsicherheitsrat sofortige Einbestellung des Botschafters gefordert / Proteste am Wochenende auch in Deutschland geplant.
vom

Live Blog: Feuerpause Syrien

Wird die Feuerpause eingehalten? Wo geht die Bombardierung weiter? In diesem Blog werden wir in den nächsten Tagen Berichte aus Syrien von unseren Partnern, von JournalistInnen und sicheren Quellen über die Einhaltung der Feuerpause zusammen tragen. Alle Zeitangaben sind in MEZ (Berlin, Paris, Rom) Freitag, 04.03.2016 17:54 Uhr - 104…
vom

„Ich konnte die Katastrophe nicht glauben“

Erinnerung an den 21. August 2013.
vom

Syrien und die politische Linke – Interview mit Yassin Al Haj Saleh

Yassin Al Haj Saleh, politischer Gefangener von 1980 bis 1996, zählt zu Syriens bedeutendsten Dissidenten. Infolge der syrischen Revolution von 2011 wurde er zu einer herausragenden intellektuellen Stimme des Aufstandes. Nachdem er sich 21 Monate in Syrien versteckt halten konnte, floh Al Haj Saleh ins Istanbuler Exil. Dieses Interview wurde…
vom

„Our Terrible Country“ – Filmvorführung in Berlin

"The plan is to follow the road. Each has his own end point, his own odyssey." Der Dokumentarfilm "Our Terrible Country" zählt für uns zu den wichtigsten Filmen über Syrien der letzten Jahre. Er begleitet einen der wichtigsten syrischen Intellektuellen, Yassin al-Haj Saleh, und einen jungen Revolutionär, Ziad Homsi, bei…
vom

Fassbomben: Tödliche Fracht

Improvisiert, wahllos, tödlich: Die meisten Zivilisten sterben in Syrien durch Fassbomben. Bereits vor einem Jahr haben die Vereinten Nationen Fassbomben verboten. Nun fordern Aktivisten eine Umsetzung der Resolution. Ein Plädoyer. Von Haid Haid. "Soll sich meine Familie im ganzen Haus verteilen, damit wir bei einem Fassbombenabwurf nicht alle umkommen, oder…
vom

Die Prüfung – Zwischen Revolution und Regimekult

Ich lief zögerlich den Gang hinunter, bis ich den Prüfungssaal erreichte. Gedankenverloren betrat ich den Saal. Ich suchte meinen Namen, setzte mich auf den mir zugewiesenen Platz und wartete auf das Prüfungsblatt. Eine unheimliche Stille breitete sich im Saal aus, die mich sehr beunruhigte. Allerdings wusste ich bereits, was auf…
vom

„Damit wir uns ausdrücken können“ – Komitee Atareb

Das Team des lokalen Komitees Atareb hat anlässlich der Kampagne „Damit wir uns ausdrücken können“ Schreibwaren an GrundschülerInnen ausgeteilt, um ihnen das Lernen zu erleichtern. Die SchülerInnen sollen so zusätzliche Motivation erhalten, sich dem Lernen zuzuwenden. Zudem soll ihnen erleichtert werden, sich und ihre Gedanken zeichnerisch auszudrücken. Die AktivistInnen verteilten…
vom

Die syrische Revolution zwischen Regime und Daesh (IS) – Moataz Hamoudeh, Aktivist aus Aleppo

Auf den ersten Blick scheint Daesh (IS) eine weitaus größere Gefahr als das syrische Regime darzustellen. Dies ist ein Trugschluss. Nichtsdestotrotz müssen wir uns fragen, wie es überhaupt zu Daesh kommen konnte: Was sind die Rahmenbedingungen für das Auftauchen und Erstarken dieser Bewegung? Mit Ausbruch der Revolution [im März 2011]…