Hintergrund vom

Rätselraten um die Zukunft Nordsyriens

Seit Donald Trump den Abzug der US-Truppen angekündigt hat, drohen auch im Nordosten Syriens neue militärische Auseinandersetzungen. Zwar ist eine "Sicherheitszone" in der kurdisch dominierten Region im Gespräch, doch das Konzept ist so gut wie zum Scheitern verurteilt. Profitieren von der Situation könnte das Assad-Regime.
Kommentar vom

Syrien-Gipfel: Aktive Friedenspolitik geht anders

Endlich: Am Wochenende war Angela Merkel erstmals auf einem Syrien-Gipfel. Vieles hat die Bundesregierung bisher für Syrien gefordert, doch eine aktive Friedenspolitik bleibt die Kanzlerin schuldig.
Kommentar vom

Offener Brief zur Lage in Afrin

Gemeinsam mit den Jusos, den Falken, Civaka Azad, Nav-Dem und medico international haben wir einen offenen Brief an Außenminister Heiko Maas verfasst - und fordern zudem von den Parteispitzen von CDU, SPD und CSU: Keine Waffenexporte an die Türkei!
Veranstaltung vom

Mitmachen: Keine Waffen an die Türkei!

Es sind deutsche Panzer, die an vorderster Front von der Türkei aus in die kurdischen Gebiete in Syrien rollen! Das Ziel: Die Selbstverwaltung im Kanton Afrin zerschlagen. Obwohl der Angriff einem der wenigen Gebiete Syriens gilt, das bisher kaum vom Krieg betroffen war, reagiert die Bundesregierung zurückhaltend. Und Außenminister Gabriel will sogar die Genehmigung erteilen, die türkischen Panzer aufzurüsten. Diesen schmutzigen Panzer-Deal wollen wir stoppen - helfen Sie mit!
Kommentar vom

Freiheit oder Tyrannei

Syrien heute – das sind apokalyptische Bilder, ein gescheiterter Aufstand und das Comeback autoritärer Führer wie Putin, Erdogan und Trump. Was tun? Die Antwort kann nur sein: Solidarität mit jenen, die für Selbstbestimmung streiten.
Kommentar vom

Die türkische Militärintervention verstärkt die Spaltung Syriens

Der türkische Einmarsch in Syrien ist falsch, seine Konsequenzen womöglich fatal. Ein Kommentar.
vom

Fragen und Antworten zur Eskalation in der Türkei

Nach einem Selbstmordanschlag im türkischen Suruç, nur wenige Kilometer von Kobani entfernt, hat der konservative türkische Präsident Erdoğan angekündigt, die Türkei würde nun mit militärischen Mitteln gegen ISIS in Syrien vorgehen. Über ein Jahr lang duldete die Türkei, dass der „Islamische Staat“ Städte und Orte jenseits der über 900 km…
Pressespiegel vom

Rückschläge für das Regime, neue Verhandlungen

Während die Militäroperationen gegen den Islamischen Staat die US-Regierung laut einem vom Spiegel zitierten Bericht des Verteidigungsministeriums im Durchschnitt täglich ca. 9 Millionen Dollar kosten, sind es diese Woche vor allem syrische Einheiten, die Erfolge gegen den IS verbuchen können. So berichtet die libanesische Zeitung An Nahar von Erfolgen der Rebellen in den…
Pressespiegel vom

Die Zukunft Assads & Erdogans Ablenkungsmanöver – Presseschau 30. März

In einem Kommentar für Al Jazeera wirft Lina Khatib, Direktorin des Carnegie Middle East Centers in Beirut, Baschar al-Assad zwei schwerwiegende strategische Fehler vor. Den ersten sieht sie in seiner Kooperation mit der islamistischen Terrororganisation ISIS, welche das Regime teilweise von Bombardements verschone und durch den Kauf von Benzin aus…
Pressespiegel vom

135 Tote in Syrien, Türkische Abkehr von der „Null-Probleme-Politik“, Störsender – Netzschau 19. Oktober

Nach dem blutigen gestrigen Donnerstag - laut verschiedenen Medienberichten sind mindestens 135 Menschen in Syrien getötet worden - beschreiben heute einige Medien, wie die Syrer ihren syrischen Alltag organisieren, so gut es eben geht. Nils Metzger berichtet für Zenith Online aus der Kleinstadt Azaz in der Nähe von Aleppo. Für…